Wir entsorgen folgende Abfallarten:


Abfälle zur Verwertung

Abfälle zur Verwertung bezeichnen ein Gemisch aus Abfällen, die entweder durch Sortierung und Aufbereitung oder durch Verbrennung verwertet werden.

Erlaubt: Papier/ Pappe, Kartonagen, Stoffreste, Gummi, Kunststoffe jeglicher Art, Holz, Blechbehälter, Verbundverpackungen

Nicht erlaubt: Steine oder ähnliches Material, Leib, Leben und Umwelt gefährdende Stoffe, Kadaver, Speisereste, Schlachtabfälle, Sonderabfälle (Öl, Spraydosen, Medikamente, Farben/Lacke, Altöl, etc.) Asbest, Mineralwolle, Bahnschwellen, Dachpappe, Elektroschrott/Kühlgeräte, Zigarettenasche, Nassabfälle, Kehricht.

Altpapier

Erlaubt: Verpackungskartonagen (braun und farbig), Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte, Durchschreibepapiere ohne Kohlepapier, Briefe und Briefumschläge, Einwickelpapiere usw.

Nicht erlaubt: Pizzakartons mit Speiseresten oder -anhaftungen, Auslegekartonagen mit Farbresten (zum Beispiel bei Lackierereien und Malerbetrieben), ölverunreinigte Kartonagen und Papiere, Tetrapaks, Wachspapiere, Aktenordner usw.

Aktenordner

Aktenordner dürfen nicht als normales Altpapier entsorgt werden. Eine professionelle Aktenvernichtung schützt Ihre Daten nach BDSG (Bundesdatenschutzgesetz).

Asbesthaltige Baustoffe

Faserförmige Silikat-Minerale, Spritzasbest und ungebundene Asbeststopfmassen, Asbestgewebematten und Asbestschnüre, asbesthaltiger Fußbodenbelag, Asbestputz, Asbestplatten als Brandschutzplatten, Isolierungen von Klimakanälen und Rohrleitungen.

Bauschutt

Bauschutt besteht aus rein mineralischen Bestandteilen und unterscheidet sich dadurch von gemischten Bau-und Abbruchabfällen (siehe Baumischabfälle). Bauschutt umfasst ausschließlich Abfälle, die beim Bau anfallen, dazu gehören Bauhilfsstoffe.

Erlaubt: Beton, Mauerwerk, Fliesen, Kacheln, Keramik, Mörtel, Putz, Steine und Ziegel.

Nicht erlaubt: Bodenaushub, Sand, Kies, Lehm, Metalle, Kunststoffe, Sonderabfälle, Verpackungen, Holz, Papier, Dachpappe, Rigips, Asbestzement, Glas- und Steinwolle, Farben und Lacke.

Baumischabfälle

Baumischabfälle sind ein Gemisch aus mineralischen und nicht mineralischen Stoffen.

Erlaubt: Bauhilfsstoffe, Bauzubehör und Verpackungen wie zum Beispiel Tapete, Holz, Glas, Rigipsplatten, Metall, Kabel, Kunststoffe, Folien, Papiersäcke und Armierungseisen.

Nicht erlaubt: Bitumen, Teer, asbesthaltige Abfälle, Mineralfaserabfällen, Styropor, Sonderabfälle wie zum Beispiel Altfarben/Altlacke.

Folien/Kunststoffe

Verpackungsmaterialien, PET-Flaschen und Kunststofffolien. Dazu zählen auch alle Kunststofffolien, die aus Um- und Transportverpackungen stammen und keinen „Grünen Punkt“ tragen. Diese Folien müssen sauber und möglichst ohne Aufkleber und Klebebänder sein.

Erlaubt: Schrumpffolie, Luftpolsterfolien, Stretchfolien, Granulatsäcke, Verpackungen, PET-Flaschen, Kabel, Kleinmöbel, Kunststofffolien, Rohre und Dichtungen.

Nicht erlaubt: Kunststoffrohre aus PVC, Lampenabdeckungen aus Kunststoff, verschmutzte Folien, Öle, Farben, Aufkleber und Klebebänder, Teppichgrundgewebe und Fußbodenbeläge.

Gartenabfälle

Organische Abfälle aller Art wie Kompost und Grünschnitt.

Erlaubt: Baum-, Hecken,- und Strauchschnitt, Laub und Pflanzenreste.

Nicht erlaubt: Restmüll aller Art wie zum Beispiel Verpackungen aus Kunststoff.

Gemischte Materialien

Ein Gemisch aus Verpackungen (Altholz, Papier, Kunststoffe, Metall)

Erlaubt: Glas, Holz, Konserven, Kunststoffe und Gummi jeglicher Art, Verbundverpackungen, Verschmutztes Papier/ Pappen, Kartonagen und Stoffreste.

Nicht erlaubt: Altreifen, Batterien, Baumischabfälle, Bauschutt, Elektrogeräte, Sonderabfälle (Farben, Lacke, Öl, Spraydosen etc.), Speisereste, überlagerte Lebensmittel, Steine oder ähnliches Material.

Glas

Erlaubt:Getränkeflaschen, Restglas aus alten Türen, Fenstern, Fahrzeugen und Abbrucharbeiten. Einwegverkaufsverpackungen aus Grün-, Braun- und Weißglas inklusive Deckel und Verschluss.

Nicht erlaubt:Glasbausteine und Mineralien, Einmachgläser, Glasscheiben, Glasdeckel (Töpfe, Pfannen), Vasen und Dekoartikel aus Glas.

Holz

Vollholz, Verschnitte, Bau- und Abbruchholz mit schädlichen Verunreinigungen oder aus industrieller Anwendung, die unterschiedlich zu entsorgen sind. Rufen Sie uns an!

Metalle

Erlaubt: Stahl, Eisen, Haus- und Gartengeräte, Buntmetall, Kupfer, Bronze, Aluminium, Messing, Maschendraht, Metallgestelle und Metallrohre, Regale, Töpfe, Fahrräder (Gestell), Gastherme und Öfen.

Nicht erlaubt: Kraftfahrzeugteile, Druckgasflaschen, Elektronikschrott und Autowracks.

Sperrmüll

Erlaubt: Einrichtungsgegenstände, Gartenzubehör, Gebrauchsgegenstände, Spiel-und Freizeitzubehör, Kleinmöbel, Tische, Schränke, Stühle, Polster, Regale, Matratzen, Teppiche, Spielzeug, Kinderwagen, Bettgestelle, Koffer, Tische, Schränke, Sofas und Betten.

Nicht erlaubt: Alles was fest in der Wohnung/ im Haus verbaut ist, gehört nicht in den Sperrmüll. Dazu gehören Baustellenabfälle sowie mineralische oder gefährlichen Abfälle, Türen, Türen mit Glas, Türzargen, Fenster, Isoliermaterial, Natursteinplatten, Wasch-und Toilettenbecken.